Archiv für den Monat: Oktober 2018

Minka und Tochter Molly suchen ein Zuhause

Unser Mutter-/Tochtergespann Minka (schwarz-weiß, ca. 3 – 6 Jahre) und Molly (schwarz, 5 Monate) sucht zusammen ein neues Zuhause in reiner Wohnungshaltung.

Minka nahmen wir als Fundkatze im Mai 18 mit ihren damals etwa 2 Wochen alten drei Kitten bei uns auf.

Leider stellte sich auf der Pflegestelle nach ein paar Wochen heraus, dass Minka coronapositiv ist.
Dies ist jedoch KEIN Grund anzunehmen, dass die Katzen nicht dieselbe Lebenserwartung wie „gesunde“ Katzen erreichen können.

Hier ein Auszug aus einem Nachschlagewerk:

In einer Feldstudie waren 65 von 100 Katzen Coronavirus – positiv!!

Eine Coronavirus – positive Katze kann als gesunde Katze angesehen werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Katze an FIP erkrankt, liegt im ersten Jahr bei 5% – 12% – und diese Wahrscheinlichkeit sinkt jährlich.

In einer stressfreien Umgebung wird das Coronavirus nicht mutieren – also keine FIP – Erkrankung auftreten. Laboruntersuchungen bestätigen, dass Coronavirus – pos. Katzen in stressfreier Haltung nach geraumer Zeit im Bluttest negativ waren.

Minka und Molly sind sehr liebevolle und kuschelbedürftige Mädels, zwischen denen aber auch mal die Fetzen fliegen können – wie es zwischen Mutter und Tochter eben so üblich sein kann.

Die anderen beiden Kitten (Muri und Maxi) wurden übrigens zu Katzen mit der gleichen Diagnose vermittelt.