In eigener Sache

Wie finanziert sich eigentlich ein Tierschutzverein 🐈🐕🐁🐇?

Die Tierhilfe Weidenberg ist als gemeinnütziger Verein in erster Linie auf Spendengelder angewiesen. Einen relativ geringen Anteil erhalten wir durch die jährlichen Mitgliedsbeiträge (€ 24,- für Erwachsene, € 36,- für eine Familie, € 12,- für Rentner und Hartz IV Empfänger).
Der Dt. Tierschutzbund unterstützt uns des Weiteren mit Kastrationsgeldern, die wir jedoch unter Vorlage entsprechender Nachweise (Tierarztrechnungen über Kastrationen freilebender Katzen) beantragen müssen.
Die Tierhilfe Weidenberg versucht, mittels diverser Marktauftritte (Floh-/Jahr-/Weihnachtsmärkte, Tierheimfeste, etc.) wichtige Gelder einzunehmen.

Immer öfter treten Privatpersonen mit der Bitte um Übernahme der für ihre eigenen Tiere angefallenen Tierarztkosten an uns heran.
Wir bitten um Verständnis, dass wir diese Anfragen stets ablehnen müssen!

Anhand eines Beispiels zeigen wir den Grund dafür auf:

Am Tag der Dt. Einheit nahmen wir am Tierschutzflohmarkt in Horb a. Main statt. Diesem Termin gingen 2 Samstage voran, an denen wir mit mehreren Mitgliedern unsere Lagerhalle sortierten sowie die ausgewählten Ware verpackten. Am Vortag des Marktes wurden die Artikel in mehrere Autos verstaut.

Am 03.10. fuhren wir mit 11 Leuten morgens um 07:00 h los (einfache Fahrt 1 Stunde), bauten den Stand auf, verweilten bis 16.00 h in der Kälte am Markt, bauten ab, fuhren wieder eine Stunde nach Hause und brachten die Waren uns Lager zurück.

In der Kasse befand sich am Ende des Tages ein Betrag von sage und schreibe € 120,-, der allenfalls für die Behandlung EINES Katers (Impfen, Kastrieren, Entwurmen) ausreicht.

Aktuell überrollt uns wieder eine Kittenwelle mit ganz kleinen und größeren Kätzchen. All diese Mäuler müssen gestopft, die Gesundheit der vielen Samtpfötchen tierärztlich geprüft und unterstützt werden.

Von Privatanfragen bitten wir deshalb bitte dringend abzusehen. Wir können und werden kein Geld für Tiere ausgeben, die nicht von der Tierhilfe Weidenberg aufgenommen wurden.