Alle Beiträge von Tierhilfe Weidenberg

Fundkater aus Bayreuth

Wer kennt diesen Kater?

Seit August treibt er sich am Stadtrand von Bayreuth umher. 2 aufmerksame Familien haben sich um ihn gekümmert und angefüttert. Auch schon ein Bild im Tierheim ausgehängt und in der ganzen Siedlung herumgefragt. Gestern haben wir ihn abgeholt und in tierärztliche Behandlung gegeben. Er ist ca. 2-4 Jahe alt, nicht gechipt, tätowiert oder kastriert. Hat ein paar kleine Schrammen (wahrscheinlich vom sich durchschlagen) natürlich Parasiten…

Nach der Tierklinik kommt er zu uns auf eine Pflegestelle und wartet auf seinen Besitzer oder nach der Wartefrist auf ein neues Zuhause.

          

Zula & Karlos

Unser Dreamteam Zula & Karlos hat sich auf der Pflegestelle kennen und lieben gelernt. Die beiden kleben förmlich aneinander und möchten alles gemeinsam erleben.

Zula (ca. 10 – 11 Wochen) wurde vor ein paar Wochen in einem erbärmlichen Zustand mit verbrannten Vorderpfoten in Pottenstein aufgefunden. Was ihr widerfahren ist, können wir nur mutmaßen. Mittlerweile ist alles aber weitestgehend abgeheilt und der hübschen Glückskatze geht es wieder bestens.

Karlos (ca. 9 – 10 Wochen) ist ein Findling aus Pegnitz, der als Einzelkitten plötzlich auf einem Privatanwesen auftauchte. Die Suche nach etwaigen Geschwisterchen oder der Mama blieb erfolglos. Bei seiner Aufnahme hatte er einen langen Riss an der Vorderpfote, der genäht werden musste.

Die beiden Kitten sind einfach nur bezaubernd –  miteinander sowie zu ihren Menschen. Wer zwei Kampfschmuser sucht, ist hier absolut richtig!

Minka und Tochter Molly suchen ein Zuhause

Unser Mutter-/Tochtergespann Minka (schwarz-weiß, ca. 3 – 6 Jahre) und Molly (schwarz, 5 Monate) sucht zusammen ein neues Zuhause in reiner Wohnungshaltung.

Minka nahmen wir als Fundkatze im Mai 18 mit ihren damals etwa 2 Wochen alten drei Kitten bei uns auf.

Leider stellte sich auf der Pflegestelle nach ein paar Wochen heraus, dass Minka coronapositiv ist.
Dies ist jedoch KEIN Grund anzunehmen, dass die Katzen nicht dieselbe Lebenserwartung wie „gesunde“ Katzen erreichen können.

Hier ein Auszug aus einem Nachschlagewerk:

In einer Feldstudie waren 65 von 100 Katzen Coronavirus – positiv!!

Eine Coronavirus – positive Katze kann als gesunde Katze angesehen werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Katze an FIP erkrankt, liegt im ersten Jahr bei 5% – 12% – und diese Wahrscheinlichkeit sinkt jährlich.

In einer stressfreien Umgebung wird das Coronavirus nicht mutieren – also keine FIP – Erkrankung auftreten. Laboruntersuchungen bestätigen, dass Coronavirus – pos. Katzen in stressfreier Haltung nach geraumer Zeit im Bluttest negativ waren.

Minka und Molly sind sehr liebevolle und kuschelbedürftige Mädels, zwischen denen aber auch mal die Fetzen fliegen können – wie es zwischen Mutter und Tochter eben so üblich sein kann.

Die anderen beiden Kitten (Muri und Maxi) wurden übrigens zu Katzen mit der gleichen Diagnose vermittelt.

Benefizaktion der „Oase Bayreuth“

Die „Oase Bayreuth – Gesundheits-/Wellness Center für Entspannung & Regeneration“ hatte sich eine ganz besondere Aktion für die Tierhilfe Weidenberg ausgedacht: ein Massagewochenende (08. und 09. September 18) zu unseren Gunsten, bei dem von jeder gebuchten Massage € 10,- als Spende ausgezahlt werden.

Es kam ein wunderbarerer Betrag zusammen, mit dem wir unsere Arbeit im Tierschutz weiter ausbauen dürfen.

Ein ganz großes Dankeschön geht an Gabriella Melickian, Gaby Hermannsdörfer und Manuela Sommerer!

3. öffentlicher Stammtisch in der Pizzeria „zum Olli“ / Goldkronach

Unser gestriger Stammtisch war das, was man den perfekten Abend nennen darf.
 
So viele Mitglieder, Freunde und Interessierte wie nie zuvor kamen in Goldkronach zusammen, um sich bei leckerem Essen über aktuelle Themen unserer Vereinsarbeit auszutauschen.
 
Sogar aus Regensburg reisten zwei mit uns seit längerem verbundene Mitglieder an und brachten – wie bei jedem Besuch – wieder eine Wagenladung Futter- und Sachspenden mit.
Tausend Dank an Maja Mehnert und Torsten Zahnweh!
 
Ein besonderer Dank geht ebenfalls an Peter Leo, der es sich nicht nehmen ließ, einen seiner kreativen Hand entsprungenen Kratzbaum 🐱 als Spende zu übergeben.
 
Wow – was für ein toller Abend! Danke allen, die gekommen sind sowie uns bewirtet haben (Top Essen & Service in der Pizzeria Zum Olli!).
 
(Für alle Datenschutzfreaks: Die Nennung der Spender wurde im Vorfeld entsprechend abgestimmt.)

Besuch im Tierheim Nürnberg

Am diesjährigen Regionaltreffen der fränkischen Tierschutzvereine knüpften wir die ersten freundschaftlichen Kontakte zum Tierheim Nürnberg und durften gestern bei bestem Ausflugswetter der damals ausgesprochenen Einladung folgen.

Narina Singh empfing uns sehr herzlich und führte uns durch alle Bereiche des Tierheims. Es  war sehr beeindruckend für uns zu sehen, mit welcher Hingabe und Leidenschaft man sich dort um die anvertrauten Schützlinge kümmert.

Selbstverständlich müssen wir nicht erwähnen, dass uns so manches Schicksal sehr nahe ging und fast zu Tränen rührte. Vor allem die vielen Hunde, die aufgrund ihrer Rasse als Listenhunde eingestuft und daher nicht in Bayern gehalten werden dürfen.

Abgerundet wurde unser Ausflug nach Nürnberg mit einem anschließenden Besuch im Café Katzentempel, wo wir in angenehmster Atmosphäre ein köstliches Mittagessen genießen durften.

Tierheimfest Bayreuth

Wir bedanken uns bei allen Interessierten, Freunden und Unterstützern der Tierhilfe Weidenberg, die gestern unseren Verkaufs- und Infostand auf dem Tierheimfest in Bayreuth so zahlreich besucht haben.
 
Den am späten Nachmittag einsetzenden Gewitterregenschauer 💧 hätte es zwar nicht gebraucht, hat unserer positiven Stimmung jedoch keinen Abbruch getan.
 
Unser Dank geht auch an das Tierheim Bayreuth für die perfekte Organisation des Festes. Gerne sind wir auch im nächsten Jahr wieder dabei!

Die rote Foxi

Foxi wurde mit 9 anderen Katzen in einer alten leerstehenden Fabrikhalle gefangen und wie alle anderen kastriert. Sie lebt seit 2 Jahren auf einer Pflegestelle in Bayreuth mit 4 Artgenossen zusammen, mit denen sie sich sehr gut versteht.

Zwar hat Foxi nur noch wenige Zähne im Maul, ist aber bei der Futteraufnahme ganz und gar nicht eingeschränkt. Ganz im Gegenteil: Sie frisst sehr gut und gerne.

Foxi ist im besten Katzenalter (10 Jahre) und gehört deshalb noch lange nicht zum alten Eisen. Sie spielt immer noch gerne, hat aber natürlich nicht mehr die Wildheit eines Kittens, das pausenlos beschäftigt werden muss.

Wer gibt unserer lieben Foxi ein neues Zuhause ohne Freigang (sie macht keine Anstalten, raus zu wollen), in dem sie gekuschelt und verwöhnt wird? Sie ist sehr anhänglich und daher eine ideale Partnerin für Menschen, die gerne daheim sind und die Geselligkeit einer liebevollen Samtpfote schätzen.

 

Pegnitzer Maimarkt

Am 06.05.18 gaben wir unser Debüt am Pegnitzer Maimarkt. Zusammen mit vielen Helfern unseres Vereins bauten wir schon früh des Morgens unseren Info- und Verkaufsstand auf, um pünktlich zum Startschuss um 11.00 h die ersten Besucher begrüßen zu können.

Zahlreiche Interessierte, Unterstützer und Freunde der Tierhilfe fanden den Weg zu uns, ließen sich umfassend über unsere Arbeit informieren und nahmen nebenbei ein Mitbringsel aus unserem reichhaltigen Verkaufsangebot mit nach Hause. Ob Merchandise-Artikel mit unserem Vereinslogo (Tassen, Taschen und Schlüsselanhänger), Tierfiguren aus Marzipan, Schmuckstücke aus Kunstharz, liebevoll gestaltete Gartendekorationen oder Stofftiere, Katzenminze- und Baldriankissen – es war für alle Geschmäcker etwas dabei. Beinahe jedes einzelne Teil wurde übrigens von uns handgefertigt!

Für die kleinen Leute boten wir ein Kinderquiz mit kniffligen Fragen zum Tierschutz sowie Buttons und T-Shirts zum Selbstgestalten an. Und nicht nur bei den Kindern war das Shirt beliebt, wie uns Hündin Bella mit ihrem entzückenden Schnappschuss bewies.

Wir blicken auf einen wunderschönen Tag mit vielen interessanten Begegnungen, neuen Kontakten, inspirierenden Gesprächen und jeder Menge Spaß zurück. Das phantastische Wetter mit herrlichem Sonnenschein von früh bis spät rundete unseren ersten Marktautritt eindrucksvoll ab.

Wir kommen wieder – zum Kirchweihmarkt am 26.08.2018 – und freuen uns schon heute darauf.