Tom & Jerry

 

Tom & Jerry sind zwei junge Brüderchen, die aus einer Einfangaktion in Haidlas (Gefrees) stammen.

Die anfängliche Schüchternheit hat vornehmlich Tom recht schnell abgelegt – war sein Wunsch, dem Menschen nahe zu sein, doch zu groß.
Auch bei Jerry ist mittlerweile der Knoten geplatzt und er kann von Streicheleinheiten nicht genug bekommen.

Die beiden Katerchen sind ca. ein halbes Jahr alt, spielen für ihr Leben gern mit allem was rascheln und sich bewegen kann.

Auf der Pflegestelle in Pegnitz leben sie mit anderen Katzen problemlos zusammen und können deshalb sehr gerne in einen Mehrkatzenhaushalt umziehen. Tom und Jerry sollen jedoch unbedingt zusammen bleiben.

Anfragen für die beiden Halbstarken nehmen wir gerne unter 0175-917 87 96 entgegen.

Diabolo & Rambo

 

Diabolo und Rambo (ca. 16 – 20 Wochen) stammen aus einer Fangaktion in Filchendorf und wurden auf einer unserer Pflegestellen in Bayreuth bestens sozialisiert.

Diabolo ist ein richtiger Frechdachs bzw. kleiner Clown, der einen mit seinem Ulk immer zum Lachen bringen will. Sein Markenzeichen ist das Blinzeln, aber keine Angst: mit seinen Augen ist wirklich alles in Ordnung!

Rambo ist der gemütlichere Part, braucht etwas Anlaufzeit, bis er auf einen zukommt. Ist die Scheu dann aber überwunden, legt er sich auf den Rücken und lässt sich das Bäuchlein kraulen. Meist ist Diabolo dann etwas eifersüchtig und fordert die Streicheleinheiten zeitgleich ein.

 

Die zwei Kater kann man nach Anmeldung unter 0175-917 87 96 gerne kennenlernen.

In eigener Sache

Wie finanziert sich eigentlich ein Tierschutzverein 🐈🐕🐁🐇?

Die Tierhilfe Weidenberg ist als gemeinnütziger Verein in erster Linie auf Spendengelder angewiesen. Einen relativ geringen Anteil erhalten wir durch die jährlichen Mitgliedsbeiträge (€ 24,- für Erwachsene, € 36,- für eine Familie, € 12,- für Rentner und Hartz IV Empfänger).
Der Dt. Tierschutzbund unterstützt uns des Weiteren mit Kastrationsgeldern, die wir jedoch unter Vorlage entsprechender Nachweise (Tierarztrechnungen über Kastrationen freilebender Katzen) beantragen müssen.
Die Tierhilfe Weidenberg versucht, mittels diverser Marktauftritte (Floh-/Jahr-/Weihnachtsmärkte, Tierheimfeste, etc.) wichtige Gelder einzunehmen.

Immer öfter treten Privatpersonen mit der Bitte um Übernahme der für ihre eigenen Tiere angefallenen Tierarztkosten an uns heran.
Wir bitten um Verständnis, dass wir diese Anfragen stets ablehnen müssen!

Anhand eines Beispiels zeigen wir den Grund dafür auf:

Am Tag der Dt. Einheit nahmen wir am Tierschutzflohmarkt in Horb a. Main statt. Diesem Termin gingen 2 Samstage voran, an denen wir mit mehreren Mitgliedern unsere Lagerhalle sortierten sowie die ausgewählten Ware verpackten. Am Vortag des Marktes wurden die Artikel in mehrere Autos verstaut.

Am 03.10. fuhren wir mit 11 Leuten morgens um 07:00 h los (einfache Fahrt 1 Stunde), bauten den Stand auf, verweilten bis 16.00 h in der Kälte am Markt, bauten ab, fuhren wieder eine Stunde nach Hause und brachten die Waren uns Lager zurück.

In der Kasse befand sich am Ende des Tages ein Betrag von sage und schreibe € 120,-, der allenfalls für die Behandlung EINES Katers (Impfen, Kastrieren, Entwurmen) ausreicht.

Aktuell überrollt uns wieder eine Kittenwelle mit ganz kleinen und größeren Kätzchen. All diese Mäuler müssen gestopft, die Gesundheit der vielen Samtpfötchen tierärztlich geprüft und unterstützt werden.

Von Privatanfragen bitten wir deshalb bitte dringend abzusehen. Wir können und werden kein Geld für Tiere ausgeben, die nicht von der Tierhilfe Weidenberg aufgenommen wurden.

Mausi

 

Mausi (ca. 1 – 2 Jahre) lebt seit Mai auf einer unserer Pflegestellen. Die dreifarbige Mieze brachte im benachbarten Stall ihre Kitten zur Welt, die bereits alle vermittelt sind.

Auch für unsere Mausi, die es besonders liebt, am Köpfchen gekrault zu werden, wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause, in dem gerne bereits Artgenossen auf sie warten dürfen.
Allzu laut und hektisch sollte es dort jedoch nicht zugehen, denn Trubel und Stress mag die sensible Samtpfote gar nicht.

Mausi ist bereits kastriert und möchte gerne wieder Streifzüge in die Natur unternehmen.

Wer hat ein Plätzchen frei für die süße Mausi?
Tel. 0175-917 87 96.

Zauberhafte Angel

 

Unsere Angel (ca. 1-2 Jahre) kam Mitte Mai als Fundtier auf eine unserer Pflegestellen und konnte sich dort in aller Ruhe auf die Geburt ihrer Babies vorbereiten.

Am 01.06. war es dann soweit: 4 kleine Kätzchen kamen zur Welt: Drei schneeweiße und ein schwarzes.
Die Kinderschar ist längst bestens vermittelt, nur unsere Angel wartet noch auf „ihre“ Menschen, bei denen sie liebevoll umsorgt wird. Gerne darf bereits eine Katze im Haushalt leben.

Angel ist bisher noch etwas scheu und zurückhaltend, sucht jedoch permanent die Nähe des Menschen. Nur der letzte Schritt, sich ganz auf engen Kontakt und Streicheleinheiten einzulassen, fehlt der außergewöhnlichen Schönheit noch.

Gesucht werden deshalb geduldige Leute mit großem Herzen, die Angel die nötige Zeit geben, sich von selbst zu öffnen.

Anfragen nehmen wir gerne unter 0175-917 87 96 entgegen.

Samy & Frieda

       

Die beiden Maine Coon Damen Frida (ca. 5 Jahre) und Samy (ca. 1-2 Jahre) wurden von uns vor einiger Zeit aus schlechter Haltung übernommen und mussten erstmal liebevoll aufgepäppelt werden.
Beide haben sich jedoch sehr gut erholt und sind topfit.

Idealerweise möchten wir die zwei gerne zusammen vermitteln, da sie sehr aneinander hängen.
Frida und Samy sind sehr verschmuste und problemlose Katzen, die sehr gerne ihre Menschen um sich haben.


Auch ihnen fremde Leute werden sofort freudig begrüßt, als würde man sich schon ewig kennen.
Kurz und gut: die zwei Schönheiten sind ein echter Hauptgewinn!

Beide sind geimpft, gechipt und kastriert.

Bei Interesse bitte 0175-917 87 96 anrufen oder über den Messenger schreiben.

 

 

Spendenaufruf für die Kastration freilebender Katzen

Die Tierhilfe Weidenberg ist Mitglied im Dachverband des Dt. Tierschutzbundes, ohne dessen Rückenstärkung es niemals möglich wäre, unsere Arbeit in dieser Form durchzuführen.

Als wichtigsten Auftrag unseres Vereins verstehen wir die Eindämmung der immer weiter anwachsenden Katzenpopulationen in unserer Region.
Solange es keine flächendeckende Kastrationspflicht für Freigängerkatzen aus Privathaushalten gibt und sich die Kommunen, denen es freisteht, eine entsprechende Verordnung in ihrem Ort zu erlassen, ihrer Verantwortung für den Tierschutz nicht bewusst sind, sind die Vereine mit diesem Thema völlig alleine gelassen.

Unsere 17 Lebendfallen sind aktuell für Fang-/Kastrationsaktionen im Einsatz. Neue Anfragen hilfesuchender Menschen werden derzeit auf Wartelisten gesetzt.
Wir brauchen Unterstützung! Nicht nur durch aktive Mithilfe, sondern auch finanziell.

SPENDENAUFRUF
******************

Der Deutsche Tierschutzbund bietet uns die Möglichkeit eines zusätzlichen Zuschusses von € 1.500,-, wenn es uns gelingt, von heute bis zum 15.09.19 Spenden für die Kastration freilebender Katzen in Höhe von € 1.500,- zu erhalten.

Bei der Spendenzahlung sollte bitte unbedingt eure Adresse (für die Zusendung der Spendenquittung) sowie als Verwendungszweck „KASTRATION FREILEBENDER KATZEN“ angeben werden.

Herzlichen Dank!

Mia

 

Unsere Mia kam als hochträchtige Streunerkatze auf eine unserer Pflegestellen und brachte dort Mitte Mai unter liebevoller Betreuung ihre 5 kuscheligen Babys zur Welt.

Die Kleinen sind bereits vermittelt !

Auch unsere fürsorgliche und sehr soziale Mia (ca. 1 Jahr alt) wünscht sich ein Heim bei lieben Menschen, die gerne bereits Katzen haben dürfen. Auch mit Hunden versteht sich Mia bestens.

In einem Satz ausgedrückt: Mia ist einfach eine perfekte und wunderschöne Katze.

Vermittlungsanfragen nehmen wir gerne unter 0175-917 87 96 entgegen.

Tierheimfest Bayreuth

 

Das Tierheimfest in Bayreuth ist jedes Jahr ein Pflichttermin für uns, den wir immer ganz besonders gerne wahrnehmen.

Der noch am Morgen wolkenverhangene Himmel riss im Laufe des Tages auf und trug maßgeblich zum Gelingen des Festes bei.

An unserem Stand fanden sich viele treue Unterstützer unseres Vereins, neue Gesichter sowie viele Kinder ein, die sich von unseren beiden Visagistinnen Iris und Johanna zu kleinen Schmusekätzchen, Löwen und anmutigen Prinzessinnen verwandeln ließen.

Unser Dank geht an das Tierheim Bayreuth sowie allen Beteiligten, die bei der Organisation und Durchführung des wunderschönen Festes mitgewirkt haben.

Helmut & DJ

Helmut und DJ sind zwei sehr soziale Zeitgenossen, die auf unserer Pflegestelle mit einigen anderen Katzen friedlich zusammenleben.

Die beiden Brüder sind jetzt ein Jahr alt und wurden von unseren Mitgliedern in 2018 in ihre Obhut genommen. Die Kater stammen aus einem Wurf der Nachbarskatze.

Helmut und DJ hängen sehr aneinander und sollen deshalb auch zusammenbleiben.

Wer zwei jungen und pflegeleichten Jungs ein Zuhause geben möchte, ist bei Helmut und DJ genau an der richtigen Adresse.

Bitte meldet euch unter 0151-577 444 32.