Tierheimfest Bayreuth

Wir bedanken uns bei allen Interessierten, Freunden und Unterstützern der Tierhilfe Weidenberg, die gestern unseren Verkaufs- und Infostand auf dem Tierheimfest in Bayreuth so zahlreich besucht haben.
 
Den am späten Nachmittag einsetzenden Gewitterregenschauer 💧 hätte es zwar nicht gebraucht, hat unserer positiven Stimmung jedoch keinen Abbruch getan.
 
Unser Dank geht auch an das Tierheim Bayreuth für die perfekte Organisation des Festes. Gerne sind wir auch im nächsten Jahr wieder dabei!

Molly & Muri

Molly und Muri, die zusammen mit ihrem Bruder Maxi vor rund 7 Wochen das Licht der Welt erblickten, suchen noch ihr neues Zuhause. Maxi ist bereits vermittelt und wird in ein paar Wochen bei seinen neuen Menschen einziehen.

Die beiden bezaubernden rabenschwarzen Geschwister lassen sich in einem Wort beschreiben: Wunderbar!

Molly & Muri sind absolute Schmusekätzchen, die ihre Streicheleinheiten auf der Pflegestelle in Pegnitz in vollen Zügen genießen.

Die beiden werden nur zusammen vermittelt und sind bei ihrem Auszug geimpft, entfloht und entwurmt.

Kitty

 

Unsere 14-jährige Kitty hatten wir kürzlich schon einmal vorgestellt.

Nachdem Kittys Besitzerin leider im April verstarb, wurde die stark trauernde Katze uns übergeben, da keiner in der Familie das Tier übernehmen wollte.

Nach einer überstandenen Zahn-OP zog Kitty von der ersten zur zweiten Pflegestelle, in der es anfangs sehr gut klappte. Der gleichaltrige Hund der Familie nahm Kitty sofort unter seine Fittiche, was Kitty sichtlich genoss. Leider kommt sie jedoch mit den ebenfalls dort lebenden kätzischen Artgenossen nicht so gut klar, weshalb wir nun einen Einzelplatz für sie suchen.

Wer hat ein Herz für die schmusebedürftige und liebevolle Seniorin? Kitty ist gesund und absolut fit. Vielleicht findet sich ja sogar ein Plätzchen, auf dem schon ein Hundefreund wohnt… Das wäre für sie das Allergrößte!

 

Minka – Mama aus Leidenschaft

Seit dem 21.05.18 haben wir die dreifache Mama Minka in unserer Obhut. Sie wurde mit ihren drei rabenschwarzen Kitten auf einem Privatgrundstück in Pegnitz gefunden.

Minka war uns allerdings schon seit Oktober 17 bekannt, da sie seinerzeit in eben diesem Garten bereits zwei Katern das Leben schenkte. Die Kleinen konnten wir damals einfangen, allerdings verschwand Minka plötzlich zeitgleich – noch bevor wir sie durch eine Kastration vor weiterem Nachwuchs schützen konnten. Dies wird jedoch jetzt nachgeholt, sobald sie ihre Katzenkinder nicht mehr mit Milch versorgt.

Minka ist eine ganz großartige Mama, sehr liebevoll und zärtlich mit ihrem Nachwuchs. Wenn ihre Kinderlein in rund 7 Wochen flügge sind, möchte auch sie zu einer Familie ziehen, in der sie umhegt und geliebt wird. Gerne möchte sie wieder Freigang genießen. Ob sie mit Artgenossen klarkommt, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen, da sie natürlich mit ihren Kitten ein separates Plätzchen auf der Pflegestelle eingenommen hat.

Minkas Alter wird auf 3 – 6 Jahre geschätzt.

Emily

Emily  (9 Monate alt) wurde zusammen mit drei Geschwisterchen auf einem Hof im Landkreis Bayreuth geboren. Ihre Katzenmama war dort bei Anwohnern eines Tages aufgetaucht und hatte ihre süßen Babies in der Scheune versteckt. Die Menschen gaben der Katzenfamilie ein Übergangszuhause, bis die Kleinen mit 13 Wochen alt genug waren, sich von ihrer Mama zu verabschieden und auf Pflegestellen unseres Vereins zu ziehen.

Nachdem Emilys Geschwister zwischenzeitlich alle bei lieben Menschen untergekommen sind, suchen wir jetzt noch ein Traumzuhause für die außergewöhnliche schwarz-weiße Schönheit.

Emily möchte gerne zu einer bereits vorhandenen Katze ziehen, versteht sich aber auch bestens mit Hunden – wie man auf dem entzückenden Bild sehen kann.

Emily ist geimpft, entwurmt und bereits kastriert.


 

Die rote Foxi

Foxi wurde mit 9 anderen Katzen in einer alten leerstehenden Fabrikhalle gefangen und wie alle anderen kastriert. Sie lebt seit 2 Jahren auf einer Pflegestelle in Bayreuth mit 4 Artgenossen zusammen, mit denen sie sich sehr gut versteht.

Zwar hat Foxi nur noch wenige Zähne im Maul, ist aber bei der Futteraufnahme ganz und gar nicht eingeschränkt. Ganz im Gegenteil: Sie frisst sehr gut und gerne.

Foxi ist im besten Katzenalter (10 Jahre) und gehört deshalb noch lange nicht zum alten Eisen. Sie spielt immer noch gerne, hat aber natürlich nicht mehr die Wildheit eines Kittens, das pausenlos beschäftigt werden muss.

Wer gibt unserer lieben Foxi ein neues Zuhause ohne Freigang (sie macht keine Anstalten, raus zu wollen), in dem sie gekuschelt und verwöhnt wird? Sie ist sehr anhänglich und daher eine ideale Partnerin für Menschen, die gerne daheim sind und die Geselligkeit einer liebevollen Samtpfote schätzen.

 

Henri sucht ein Zuhause

Viele kennen und verfolgen Henris Geschichte seit August 2017.

 

Henri wurde uns von Mitarbeitern der Raststätte Pegnitz als Fundkater gemeldet. Schnell war klar, dass er offenbar aufgrund seines unverkennbaren Handicaps (fehlender Schwanz, der erst kurz vorher amputiert wurde, da sich die Fäden noch an der Wunde befanden) einfach an der Rastanlage zurückgelassen wurde.
Unsere Recherchen bei Ärzten und Kliniken im näheren und weiteren Umkreis brachten uns leider keinerlei Hinweise auf seine Besitzer.

 

Henri lebt seither nach sofortiger ärztlicher Versorgung auf einer Pflegestelle in Pegnitz. Aufgrund der Amputation des Schwanzes war es Henri viele Monate nicht möglich, selbst Urin abzusetzen, d. h. die Blase musste ihm manuell geleert werden.

Seit einiger Zeit darf Henri jedoch in täglichen Gassigängen die Umgebung erkunden, was sich äußerst positiv auf seine Gesundheit auswirkt. Plötzlich kann er wieder alleine pinkeln und ist sichtlich begeistert von seiner zurückerlangten Freiheit.

Leider bezieht sich das noch nicht ganz auf sein anderes kätzisches Bedürfnis. Das Koten kann er bisher noch nicht wieder selbst steuern, d. h. es fällt dann und wann immer mal wieder ein Würstchen hinten herunter.

Henri ist ein extrem menschenbezogener und liebevoller Siam-Kater, der einen mit seiner zärtlichen Art einfach nur verzaubert! Unentwegt plaudert er mit seinen Menschen, gibt Köpfchen und möchte so viel Zuneigung erhaschen, wie es nur geht.

Wir suchen für ihn geduldige Leute, die ihm ein neues Zuhause mit gesichertem Freigang bieten können, im dem es nicht schlimm ist, wenn einmal was „daneben“ geht.

Schmusekatze Hexe sucht ein Zuhause

Am 09.03.18 wurden wir auf eine Facebook-Anzeige von Radio Mainwelle aufmerksam (siehe Foto).

Wir begaben uns auf den Weg zur FOS Bayreuth, um uns ein erstes Bild der Lage zu machen.
Von Mitarbeitern des Sekretariats erfuhren wir, dass diese Streunerkatze wohl seit längerem neben der Albert-Schweitzer-Schule mit Futter versorgt wird.

Wir stellten eine Lebendfalle auf, in die die hübsche Samtpfote jedoch nicht „tappte“ – roch sie wohl den Braten auf Anhieb.

Einige Zeit später erhielten wir den Anruf, dass umsichtige Schüler das Tier endlich sicherstellen konnten. Nochmals ein -liches Dankeschön an Florian und seine Kollegen!

„Hexe“ – wie wir sie tauften (weil sie uns mit ihrer sanften und liebevollen Art sofort verhext hat) wurde sofort zu einem unserer Vereinsärzte gebracht, medizinisch versorgt und kastriert.
Es kam heraus, dass sie schon lange unterwegs gewesen sein musste und einige Würfe gehabt haben dürfte. Hexe ist ca. 4-5 Jahre alt.

Sie wurde auf eine unserer Pflegestellen gebracht, wo sie sich sofort sehr wohl und zuhause fühlte. Aus einer Streunerkatze wurde ein Stubentiger, der nur noch schmusen und lieb gehabt werden will.

Aktuell lebt sie mit unserem Henri zusammen, der sein Herz ad hoc an sie verlor – so wie wir.

Für die kleine Herzensbrecherin suchen wir ein Heim, in dem schon eine andere Katze zu Hause ist. Gerne darf sie wieder Freigang genießen.

Anfragen nehmen wir unter unserer Vermittlungsnummer 0175-9178796 entgegen.