Vermittlungshilfe für Buffy

Die 10 jährige Schäferhündin hat kürzlich ihr geliebtes Herrchen verloren und lebt seither in einer Tierpension.

Händeringend wird jetzt ein neues Zuhause gesucht, in der die sanftmütige Buffy ihren Lebensabend verbringen darf.

Mit Menschen und großen Hunden kommt die liebe Hündin bestens aus. Kleinere Artgenossen findet sie jedoch nicht so gut.

Für Buffy wäre ein Zuhause bei einem Senioren (-paar) ideal, da sie ein Leben mit älteren Menschen gewöhnt ist.
Kleine Kinder und Katzen sollten nicht im Haushalt leben.

Wer hat ein ❤ für die freundliche Hundedame, die seit einer OP ein unverkennbares Kennzeichen, ein Schlappohr, hat?
Anfragen über Tel. 0175-917 87 96.

Fundkatze aus Pottenstein

Seit dem 22.03.21 befindet sich diese liebe Katze auf einer unserer Pflegestellen.
Wir sind sehr dankbar, dass sich die umsichtigen Finder direkt an uns gewandt haben, konnten wir die zierliche Samtpfote durch die sofortige tierärztliche Behandlung (Tierarztpraxis Frankenpfalz) doch vor Schlimmerem bewahren.
Bei der Kastration stellte sich heraus, dass die Kleine an Eierstockkrebs leidet, der durch die OP jedoch vollständig entfernt werden konnte.
Zwischenzeitlich meldete sich ein angeblicher Besitzer des Tigermädchens, der, konfrontiert mit der Diagnose sowie angefallenen Tierarztkosten für OP, Chip, etc., nun offenbar abgetaucht zu sein scheint.
Seinen Angaben zufolge ist die Katze bereits 4-5 Jahre alt.
FAZIT:
Rechtzeitige Kastration ist Tierschutz und bewahrt eine Katze vor Dauerrolligkeit und hormonell bedingten Erkrankungen wie z. B. Eierstockkrebs.
Ein verantwortungsbewusster Mensch kennzeichnet sein Tier mit einer Tätowierung oder Chip und verschwindet nicht in der Versenkung, wenn es mal schwierig wird und mit Kosten verbunden ist.

Fundkater 91287 Plech

Fundkater in 91287 Plech (Ortsausgang Fahrtrichtung Neuhaus a. d. Pegnitz)

Der unkastrierte Kater wurde heute auf Basis des Posts von Katharina Kohl von 2 Mitgliedern unseres Vereins gesichert und in Obhut genommen

Der Kater ist sehr geschwächt und in schlechtem Zustand (wirkt sehr dürr und eingefallen).

Er ist mit Zecken übersät, furchtbar erschöpft und war fast froh, dass man sich seiner annimmt.
Leider ist er nicht gekennzeichnet (keine Tätowierung oder Chip).

Wer kennt das Tier oder seine Besitzer?
Tel.: 0175-917 87 96

Spende vom Verein Menschen für Tierrechte

Wir bedanken uns recht herzlich für die großzügige Spende von unseren Freunden von den https://tierrechte-bayreuth.de/  über 1.000 €!

(v.L.n.R.) Nadine Strobel (Schriftführerin Tierhilfe W.), Felix Schindelmann (2. Vorsitzender Menschen f.T.) Hündin Disco, Sabine Wittke (Schatzmeisterin Menschen f. T.) Harald Hahnefeld ( 1. Vorsitzender Tierhilfe W.)

Damit können wir vielen Tieren helfen und einige Streunerkatzen kastrieren lassen.

 

Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk

 

Zur Weihnachtszeit wünschen sich viele Menschen und vor allem Kinder ein Tier. Doch dieser Wunsch bringt viele Probleme mit sich, denn ein Tier lässt sich nicht so einfach wie ein Pullover oder ein Spielzeug umtauschen. Nach den Feiertagen werden viele unüberlegt gekaufte Tiere in den Tierheimen des Deutschen Tierschutzbundes abgegeben.

Verschenken Sie daher bitte grundsätzlich keine Tiere. Denn die Anschaffung eines tierischen Mitbewohners sollte gut überlegt sein – alle Familienmitglieder müssen einverstanden sein, Sie müssen genügend Zeit für das Tier aufbringen und ihm eine artgerechte Haltung bieten.

Das sind nur einige Punkte, die vor dem Tierkauf zu überdenken sind. Gerade in der Hektik der Vorweihnachtszeit bleibt dazu keine Zeit. Und der Trubel der Feiertage ist ohnehin nicht der geeignete Zeitpunkt, ein Tier in aller Ruhe an seine neue Umgebung zu gewöhnen.

Lassen Sie sich genügend Zeit, bevor Sie ein Tier zu sich nehmen. Bei einem Besuch im Tierheim können Sie mögliche Fragen klären und die dortigen Tiere erst einmal Kennenlernen, bevor sie vielleicht einem von Ihnen ein neues Zuhause bieten. Schenken Sie niemals blind jemanden ein Tier – der Beschenkte sollte das Tier immer vorher kennen lernen.

Trotzdem müssen Sie zu Weihnachten nicht auf „tierische“ Geschenke verzichten: Es gibt viele „unbelebte“ Geschenke für Tierfreunde, zum Beispiel gute Ratgeberlektüre zur artgerechten Tierhaltung oder – sofern schon ein Tier im Haushalt lebt – geeignetes Heimtierzubehör.

Quelle: DTB

Was gibt ein Verein im Schnitt für eine Katze aus?

Kosten Kitten
Allgemeine Untersuchung 10,00 €
Wurmkur 10,00 €
Entflohen 8,00 €
Impfen 35,00 €
Gesamt ohne Chip 63,00 €
Chippen 10,00 €
Chip 3,50 €
Gesamt mit Chip 76,50 €

 

Kosten Katze
Allgemeine Untersuchung 10,00 €
Wurmkur 10,00 €
Entflohen 8,00 €
Impfen 35,00 €
Kastration 110,00 €
Chippen 10,00 €
Chip 3,50 €
Gesamt 186,50 €

 

Kosten Kater
Allgemeine Untersuchung 10,00 €
Wurmkur 10,00 €
Entflohen 8,00 €
Impfen 35,00 €
Kastration 85,00 €
Chippen 10,00 €
Chip 3,50 €
Gesamt 161,50 €

 

Und dazu kommen noch die Tests/Schnelltests wegen FIV, FIP, Giardien oder Parvovirus (bisher nur in einem Ort) !

 

Die Preise sind der Durchschnittswert der verschiedenen Ärzte, bei denen wir je nach Region die Tiere behandeln lassen!

Futter, Streu und die eventuellen zusätzlichen Medikamente wie Augentropfen, Durchfall- oder Schmerzmittel fehlen ebenfalls in dieser Auflistung.

Vielleicht versteht der eine oder andere jetzt, dass die Schutzgebühr, die wir verlangen, nicht diese Kosten abdecken kann.

 

Jahreshauptversammlung 2020

Nachdem der erste Termin zur Jahreshauptversammlung Ende März coronabedingt leider ausfallen musste, konnten wir gestern unsere Veranstaltung in der Gaststätte Moosing/Bayreuth endlich abhalten.

Viele Mitglieder waren gekommen, um das (längst vergangene) Jahr 2019 Revue passieren zu lassen sowie einen Ausblick auf das aktuell laufende zu erhalten.

Auf der Tagesordnung standen weiterhin die Neuwahlen der Vorstandsposten.

In ihren Ämtern weiterhin bestätigt wurden Harald Hahnefeld (1. Vorsitzender), Dorothee Riedl (2. Vorsitzende) sowie Melanie Sizemore (1. Schatzmeisterin).

Neu in den Vorstand berufen wurden Michelle Sizemore (2. Schatzmeisterin), Nadine Strobel (Schriftführerin) und Tanya Schubert (Jugendwartin).

Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Sinne aller Tiere, die unsere Hilfe benötigen und sich auf unsere Fürsorge verlassen.

Ausflug in die Tierauffangstation ‚Das Nest‘

 

Die Tierhilfe Weidenberg interessiert sich sehr für die Arbeit anderer Organisationen, die sich dem Schutz und der Rettung von Tieren verschrieben haben.

 

Unser gestriger Weg führte uns in die Auffangstation „Das Nest“ in Kümmersbuch bei Hahnbach.

Von Hans, Simone und Klaus wurden wir sehr herzlich empfangen und durch das weitläufige Areal geführt, auf dem man sich liebevoll und voller Leidenschaft um eine Vielzahl an Wildtieren und Exoten kümmert.

Für unser Geburtstagskind Melly ging ein kleiner Traum in Erfüllung: durfte sie doch dem pfiffigen Waschbären Heini in seinem Gehege ganz nah sein. Aber Vorsicht! Der vorwitzige Heini greift sich alles, was aus irgendwelchen Hosentaschen herauslugt.

Besonderen Eindruck hinterließ bei uns allen der sanfte Riese Gustl 🐶, der sich von Anfang an an unsere Fersen heftete und von unseren Streicheleinheiten nicht genug bekommen konnte.

„Das Nest“ finanziert sich ausschließlich privat sowie über Spendengelder und besteht rein aus ehrenamtlichen Helfern, die ihre gesamte Freizeit ihrer Passion widmen: dem Schutz und der Pflege von Wildtieren und Exoten.

Vielen Dank für diesen wunderschönen Nachmittag! Wir kommen bestimmt bald wieder.